22 Schüler des Löhner Gymnasiums absolvieren Sporthelferausbildung | Löhne - Neue Westfälische
Engagiert: 22 Schüler absolvierten die Ausbildung zum Sporthelfer erfolgreich. - © Patricia Isabel Hartmann
Engagiert: 22 Schüler absolvierten die Ausbildung zum Sporthelfer erfolgreich. | © Patricia Isabel Hartmann

Löhne 22 Schüler des Löhner Gymnasiums absolvieren Sporthelferausbildung

Erfolgreiche Sporthelferausbildung: 22 Schüler der achten Klasse des Städtischen Gymnasiums Löhne erhalten Zertifikat

Löhne. Diplomsportlehrer Bodo Bernhardt, der die Ausbildung leitete und Schulleiterin Anja Backheuer überreichten den Schülern die Qualifikationsnachweise, die Sie an Schulen und in Vereinen berechtigen mitzuhelfen.

Die Sporthelfer unterstützen die Lehrer und Trainer bei der Vorbereitung beim Sport in der Schule und beim Verein. Aktiv sind sie auch, wenn zum Beispiel Pausensport angeboten wird oder Fahrten veranstaltet werden. Die Schüler können als Sporthelfer mit unterrichten oder Ideen selbstständig umsetzen. Dabei geht es um Hilfestellung bei Übungen oder Spielen.

"Die Schüler sind aber nicht auf sich alleine gestellt. Sie haben immer eine Lehrkraft in der Nähe", sagte Bodo Bernhardt.

Einige Sporthelfer sind schon in verschiedenen Vereinen tätig. Aktiv sind sie beim Voltigieren, Schwimmen, Badminton, Fußball,- oder Turnen. "Ich bin aktiv beim Turnverein Löhne und übernehme zusammen mit einem anderen Trainer die Gruppe", berichtete Schülerin Melissa Meier.

Die Sporthelferausbildung ist eines von verschiedenen Projekten der Jahrgangsstufe Acht. Es geht darum, dass die Schüler lernen, Verantwortung zu tragen. Weitere finden in Altenheimen oder Grundschulen statt und helfen den Schülern bei der späteren Berufswahl.

Mit Eigenverantwortung, Selbstständigkeit und Kreativität mussten sich die Schüler einbringen, um Erfolg zu haben. Dazu kommen die Fähigkeiten, zu kommunizieren, gut zu vermitteln und zu organisieren. Ziel dieser Ausbildung, die Sportlehrer Bodo Bernhardt leitete, war es die Schüler auf ihr freiwilliges Engagement in der Gruppe gut vorzubereiten.

Der Einsatz der Schüler wurde auch von Schulleiterin Anja Backheuer gewürdigt. Sie schenkte den Teilnehmern T-Shirts und betonte: Die Schüler sind für die Trainer eine große Unterstützung.", sagte die Schulleiterin Anja Backheuer.

Auch die Schülerinnen sind zufrieden: Die Ausbildung hat Spaß gemacht", sind sich die Benita, Antonia, Lina und Melissa einig.

Für die ehrenamtliche Tätigkeit erhalten die Schüler einen gesonderten Vermerk auf ihrem Zeugnis.

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group